Sommercamp


Integratives Sportvergnügen für Kinder zw. 10 und 14 Jahren


Sport und kulturelle Vielfalt

Ausgehend von den überaus guten Erfahrungen seit dem Startjahr 2017 bietet der KSB Unna jährlich eine integrative Freizeitwoche für Kinder aus dem Kreis Unna an. Die Freizeit finden statt im Sport- und Erlebniscamp Hachen des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen e. V..
Schwerpunkt der Maßnahme ist zum einen eine Mischung von Kindern und Jugendlichen ohne und mit Migrationshintergrund (Verhältnis 50:50) und zum anderen die Förderung von Sport und kultureller Vielfalt.
So hatten der KSB Unna und seine Partner die Freude, mehrfach bis zu 30 Kindern die Freizeit in Hachen zu ermöglichen.

Auch in diesem Jahr 2020 sollten Kinder und Jugendliche den vielfältigen Breitensport erleben und einen Sprachförderbedarf Deutsch als Zweit- oder Fremdsprache (DaZ/DaF) im und durch den Sport spielerisch erfahren.

Das Coronavirus macht einen Strich durch die Planung. Die Freizeit muss ausfallen. Ein Sporterlebnis ist nicht darstellbar.

Somit starten ab sofort die Vorbereitungen für das kommende Jahr.  Als Termin wurde dafür der Zeitraum vom 19. bis 24. Juli 2021 in der Sportschule Hachen festgelegt.

Pressetext vom 16.06.2020

Integrative Ferienfreizeit des KreisSportBundes Unna e.V. (KSB Unna) wegen Corona-Pandemie abgesagt.

Kreis Unna. Viele Kinder aus dem Kreis Unna haben sich auf das Sommercamp 2020 gefreut, welches jährlich im Sport- und Erlebnisdorf Hachen stattfindet. Doch nun ist die Vorfreude vorbei: Die Corona-Pandemie hat dem KreisSportBund Unna e.V. einen Strich durch die Planung gemacht.Um den Eltern frühzeitig Gewissheit zu geben, wie es nun in den Sommerferien aussieht, hat der KSB Unna rechtzeitig die Notbremse gezogen.

„In diesem Jahr müssen wir schweren Herzens eine Ausnahme machen und das Sommercamp 2020 absagen. Die immer noch angespannte Situation in der Gesellschaft, die aktuell untersagten Reisebusanreisen mit Gruppen sowie das Fehlen vieler Angebote vor Ort und zusätzliche Einschränkungen zeigen, dass eine adäquate Durchführung der Freizeit unter Einhaltung unserer Qualitätsstandards leider nicht möglich ist“, so Alina Manjal, Projektleiterin und Mitarbeiterin des KSB Unna.

Da bei einem Großteil der berufstätigen Eltern das Urlaubskontingent bereits vollends ausgeschöpft ist und viele mit der Betreuung ihrer Kinder in den Ferien gerechnet hatten, hofft der KSB Unna nun sehr, im Sinne der Kinder und der Familien ein Alternativprogramm in möglichst verschiedenen Kommunen im Kreis Unna anbieten zu können.

„Nun geht es in erster Linie darum, dass man in dieser angespannten Zeit zusammenarbeitet und sich gegenseitig unterstützt, um für die Kinder und Jugendlichen wohnortnahe Freizeitangebote gestalten und anbieten zu können. Nur so können wir der Gefahr einer möglichen Isolierung entgegenwirken und für Kontakt mit Gleichaltrigen sorgen“, teilt Manjal ihr Anliegen mit. Der KSB Unna arbeitet aktuell mit Hochdruck daran, Ideen und deren Umsetzung zu entwickeln und würde sich über eine Unterstützung durch die Stützpunkt- und Sportvereine sowie Städte und Gemeinden des Kreises Unna sehr freuen.

Vereine und Institutionen, die an einer Zusammenarbeit mit dem KreisSportBund Unna e.V. interessiert sind beziehungsweise ihr bereits bestehendes Angebot in den Sommerferien 2020 erweitern möchten, können sich gerne beim KSB Unna c/o Alina Manjal Telefon 27-1724 melden!

Download

Flyer | Sommercamp 2020 | PDF (i.A.)
Anmeldebogen | Sommercamp 2020 | PDF (i.A.)
Übersicht über das Projekt | PDF

Stiftung Kinderglück e.V. ist Kooperationspartner

Der KreisSportBund Unna e.V. (KSB Unna), die Sportjugend im KSB Unna und die Stiftung Kinderglück e.V. haben eine Kooperationsvereinbarung.
Der Kinderglück Dortmund e.V. hat im Rahmen seines Ferienpatenschaften-Projektes dem KreisSportBund Unna e.V. (KSB Unna) und seiner Sportjugend eine anteilige finanzielle Unterstützung für das Projekt „Sommercamp“ zugesichert.

Das gemeinsame Ziel der vertragsschließenden Parteien wird zukünftig sein, über das Projekt Sommercamp bedürftigen Kindern und Jugendlichen, die aus verschiedenen Regionen der Welt kommen, unbeschwerte Ferienfreizeiten zu ermöglichen und somit den präventiven Charakter der Integration zu unterstützen und zu fördern. Die Bewegungsförderung im Kindes- und Jugendalter wird hiermit als wichtiger Bestandteil im Vertrag festgehalten.

Wissenswertes

Kooperation | Kinderglück

Kooperationspartner 2019

BVB-Stiftung „leuchte auf“

Auch die Ferienfreizeit 2019 wurde großzügig durch eine Spende der Stiftung „leuchte auf“  unterstützt.

Der Stiftung ist es eine Herzensangelegenheit Kindern und Jugendlichen die Teilnahme an dem breitgefächerten Angebote aus Spiel, Spaß und Sport zu ermöglichen.

Herzlichen Dank an den BVB.