Kontakt

Michael Kanand
Stefani Martin
Susanne Rose
Servicebüro

(0 23 03) 27-13 24
(0 23 03) 27-14 24
(0 23 03) 27-69 24
per E-Mail

Servicezeiten

Montag, Mittwoch und Freitag
9.00 – 12.30 Uhr
Dienstag und Donnerstag
9.00 – 17.00 Uhr
Mittagspause
12.30 – 13.15 Uhr

Bewegt ÄLTER werden im Kreis Unna

Download

Flyer | PDF

Zielgruppe | GESUND ÄLTER werden | Sport der ÄLTEREN

Bodyweighttraining

1.Lizenzstufe    am    06.05.2018    in    noch unklar 

Lizenzverlängerung: ÜL C    

Inhalt:   
Beim Bodyweighttraining geht es um die Beanspruchung des Körpers in seiner ursprünglichen Art und Weise aber nur unter Zuhilfenahme des eigenen Körpergewichts. Das kompakte Training für Ausdauer, Kraft, Koordination und Beweglichkeit bietet - mit an natürlichen und alltäglichen Bewegungsabläufen orientierten Übungen -Einsteigern wie fortgeschrittenen TeilnehmerInnen effektive Trainingsreize. Inhaltliche Schwerpunkte sind Trainingsplanung und -gestaltung, die Anatomie des Körpers und seine Bewegungen sowie Methodik-Tipps.

Ziele:   
Gelernt wird, die Muskeln der Körpermitte und die Tiefenmuskulatur mithilfe von Koordinations- und Gleichgewichtsübungen zu trainieren. Die Teilnehmenden erfahren Trainingsübungen und die Gestaltung kompletter Stunden und Kurse für Kinder, Jugendliche oder auch Leistungssportler.

Leitung:   
Jascha Zindel   
35,- / 50,- €

Deutsches Sportabzeichen | PrüferInnen-Ausweis-Ersterwerb

1.Lizenzstufe    am    02.06.2018    in    Bergkamen   

Lizenzverlängerung:
ÜL C, Qualifizierung zum / zur Sportabzeichen-PrüferIn mit Schwerpunkt Leichtathletik und PrüferInnen-Ausweis-Verlängerung

Zielgruppen:

  • Interessierte Sportvereinsmitglieder
  • Lehrer/innen ohne Fakultas Sport
  • bereits tätige DSA Prüfer mit gültiger Prüflizenz, deren Lizenz durch diese Ausbildung verlängert werden kann

Lehrgangsvoraussetzungen:

  • Mitglied im Sportverein und mindestens 16 Jahre

Verlängerung der DSA Prüferausweise:
Der Sportabzeichenprüferausweis ist 4 Jahre gültig und kann mit Ablauf des Kalenderjahres nach der Teilnahme an einer Fortbildung mit 8 LE um weitere 4 Jahre verlängert werden.

Inhalt:   
Von ganz entscheidender Bedeutung für den Sportabzeichenerwerb ist die systematische und qualifizierte Betreuung der Sportabzeicheninteressierten. Um den Erwartungen Bedürfnissen der Interessierten und Bewerber des DSA gerecht werden zu können, ist es erforderlich, dass die DSA Prüferinnen und Prüfer durch diese Ausbildungsmaßnahme, über die Kenntnisse der Richtlinien im Deutschen Sportabzeichen hinaus, auch sportpädagogische und trainingsmethodische Aspekte erfahren. Neben dem Prüfungswesen, den Wettkampfregeln, den Ausnahmebestimmungen und Sicherheitskriterien des mannigfaltigen Sportangebotes, ist es auch wichtig, dass die Prüferin/der Prüfer darüber hinaus auch die jeweiligen Bewegungsformen der Sportarten erkennen und beschreiben kann. Genauso wie das Angebot von Trainingsphasen soll auch die Werbung für das Sportabzeichen sowie deren Organisation und Durchführung der Prüfung des D S A als wichtige Aufgabe angesehen werden. Es soll den DSA Prüfern eine optimale Rahmenplanung für das DSA aufgezeigt werden.

Schwerpunkte:

  • Prüfungswesen / Prüfungsbestimmungen
  • Regelkunde
  • Rechts- und Versicherungsfragen
  • Sicherheitsbestimmungen
  • Praktische und theoretische Einführung in die Sportart Leichtathletik mit den DSA-relevanten Disziplinen
  • 1. Hilfe / Rettungskette

Ziele:

  • Die DSA PrüferInnen haben grundlegende Kenntnisse über das Deutsche Sportabzeichen erworben und können diese anwenden.
  • Sie kennen die aktuellen Richtlinien zum Prüfungswesen, Wettkampfregeln, Ausnahmebestimmungen und weitere Angebote für das DSA nach dem jeweils gültigen Prüfungswegweiser.
  • Sie beherrschen die Wettkampfbestimmungen der Hauptsportarten des DSA in Praxis und Theorie.
  • Sie kennen die Wertigkeit des DSA als Ehrenabzeichen der Bundesrepublik Deutschland.
  • Sie kennen die Hauptsportarten des DSA: Leichtathletik, Schwimmen, Turnen, Radfahren, Inline-Skating Abnahmeberechtigung nur über den Fachsportverband
  • Sie kennen die wichtigsten Prüfungsbedingungen.
  • Sie haben Handlungsfähigkeit im Umgang mit Gruppen erlernt.
  • Sie leiten mit sozialer Kompetenz durch die Sportabzeichenabnahme.
  • Sie beherrschen die Sicherheitsbestimmungen in den jeweiligen Sportarten und setzen diese um.
  • Landessportbund Nordrhein-Westfalen Minikonzeption ÜL-C Fortbildung „Sportabzeichen Prüfer/in“
  • Sie kennen methodische Übungsreihen in den o.g. Sportarten, damit der Bewerber/die Bewerberin an die Leistungen herangeführt werden kann.
  • Sie kennen die Grobformtechniken der genannten Sportarten.
  • Sie kennen die Organisationsstruktur des deutschen Sports.
  • Sie kennen die Verfahrensweise bei Beurkundungen der erbrachten Sportleistungen.
  • Sie kennen den Ablauf und die Organisation eines Sportabzeichentreffs.
  • Sie kennen die wichtigen Sportgeräte und Materialen und setzen diese fachgerecht ein.

Leitung:
Frank Zschieschang   
39,- / 54,- €

Deutsches Sportabzeichen | Verlängerung der DSA-Prüferausweise

1.Lizenzstufe    am    24.03.2018    in    Bergkamen 

Update für PrüferInnen
Der DSA-Prüferausweis ist 4 Jahre gültig und kann mit Ablauf des Kalenderjahres
nach der Teilnahme an einer Fortbildung mit z. Zt. 8 LE um weitere 4 Jahre verlängert werden. (PrüferInnen, die nach der 2018er-Ausbildungskonzeption ihre Berechtigung erlangt haben, benötigen dann nur noch 2 LE.) PrüferInnen mit bereits vorhandenen Ausweisen erhalten die dort eingetragene/n Sportart/en im Rahmen des Bestandsschutzes verlängert.

Inhalte:

  • Prüfungswesen / Prüfungsbestimmungen
  • Regelkunde
  • Rechts- und Versicherungsfragen
  • Sicherheitsbestimmungen
  • Praktische und theoretische Einführung in die Sportart Leichtathletik mit den DSA-relevanten Disziplinen
  • 1. Hilfe / Rettungskette

Ziele:

  • Die D S A Prüfer/innen haben grundlegende Kenntnisse über das Deutsche Sportabzeichen erworben / erweitert und können diese anwenden.
  • Sie kennen:
    • die aktuellen Richtlinien des DOSB zu Prüfungswesen, Wettkampfregeln, Ausnahmebestimmungen
    • die Ausrichtung des DSA auf die motorischen Grundfähigkeiten Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer und Koordination, insbesondere für die leichtathletischen Disziplinen
    • die besonderen Bedingungen der DSA-relevanten leichtathletischen Disziplinen in Theorie und Praxis und prüfen danach
    • sich in Rechtsfragen und im Versicherungsschutz aus
    • die Verfahrensweise bei der Beurkundung der erbrachten Sportleistungen
    • den Ablauf und die Organisation eines Sportabzeichentreffs
  • Sie haben ihre Handlungskompetenz im Umgang mit Gruppen erweitert.
  • Sie beherrschen die Sicherheitsbestimmungen in den jeweiligen Sportarten und setzen diese um.

Leitung:   
Frank Zschieschang   
39,- / 54,- €

Erholsame Nacht – energievolle Tage (Modul B)

06.10.2018    Unna

Lizenzverlängerung:
ÜL C   

Inhalt:
Das von dem amerikanischen Feldenkrais-Lehrer Michael Krugman entwickelte Sounder Sleep System ist eine höchst effektive Methode zur Stressbewältigung und bietet Hilfe bei stressbedingten Gesundheits- und Schlafstörungen. Die angenehm leichten Übungen können im Alltag u./o. z.B. auch zum entspannten Ausklang einer Breitensportstunden eingesetzt werden.
In dieser Fortbildung werden die Grundprinzipien des Sounder Sleep Systems (die natürliche Atmung, die „Tageszähmer“ und die Minimoves) erlernt. Die Elemente können bei regelmäßiger Anwendung eine gute Unterstützung zum Stressabbau und zur Schlafverbesserung sein.  

Bitte mitbringen: Eine Matte/ Unterlage, ein kleines Kissen und warme Socken.  

Leitung:
Dorothe Schabsky
35,- / 50,- €

Ernährungskompetenzen im Sport (Modul B)

Sonderfälle    am    21./22.09.2018    in    Holzwickede          

Lizenzverlängerung: ÜL C

In diesem Modul liegt der Schwerpunkt am zweiten Tag auf dem Bereich des Essverhaltens bei Über- und Untergewicht sowie bei speziellen Sportarten. Da es kein Seminar mit Bewegung ist, wird keine Sportbekleidung benötigt.

Inhalt:  
Ernährung ist „Das Thema“, das jeden von uns täglich betrifft und zu dem jeder auch eine Meinung und seinen eigenen „Geschmack“ hat. Essen und Trinken im Alltag, in Schule und Beruf und nicht zuletzt in Verbindung mit den unterschiedlichsten sportlichen Aktivitäten gewinnt immer mehr an Bedeutung.

Themen:

 

  • Grundlagen der Ernährung
  • Essen in Training und Wettkampf – Vorsprung durch leistungsgerechter Ernährung
  • Sportliche Durstlöscher – Trinken und Getränke
  • Wettlauf gegen die Pfunde – Abnehmen und GewichtsmanagementKonsum- und Essverhalten im Sport – Mitunter rekordverdächtig riskant
  • Mit Zwischenmahlzeiten ins Finale – Verpflegung bei Wettkämpfen und Vereinsveranstaltungen
  • Teilnehmerthema – offen für Ihre Ernährungsfragen

Ziele:   
Die Inhaltliste zeigt, dass neben der Festigung von Grundlagenkenntnissen, z.B. zu Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten  auch wichtige sportspezifische Themen und in diesem Modul noch das Abnehmen behandelt werden. Last but not least besteht ferner die Möglichkeit, Ihre ganz persönlichen Fragen von einem Fachmann beantwortet zu bekommen.    

Leitung:   
Klaus Gerling   
55,- / 100 €

Fit im Kopf und flott in den Beinen

07/08.07.2018     09:00 – 18:00 Uhr     Bönen

Lizenzverlängerung:
ÜL C und Sport der Älteren

Inhalt:
Sport-der-Älteren-Angebote in Vereinen, Seniorenheimen usw. sind ein MussWas man nicht im Kopf hat, muss man in den Beinen haben? Von wegen! Übungskombinationen, die gleichermaßen Herz und Hirn trainieren, sorgen dafür, dass Kopf und Kreislauf auch in hohem Alter in Schwung bleiben. Mit dem Gehirn verhält es sich nämlich wie mit einem Muskel: zielgerichtet trainiert, bleibt beides dauerhaft leistungsfähig.  Erleben und Aufnehmen einer Vielzahl von sportpraktischen Anregungen - Aufnahme von Programmen, von denen Ältere als auch Übungsleitungen mit viel Spaß profitieren.

Leitung:

Hannelore Vanscheidt    
60,- / 110 €

Functional Training | Ideenbörse

1.Lizenzstufe    am    16.09.2018   

Lizenzverlängerung: ÜL C in Kooperation mit BRSNW

Zielgruppe: Orthopädie und Neurologie   

Inhalt:   
Funktionelles Training ist eine alltagsrelevante Trainingsform. Sie beinhaltet komplexe Bewegungsabläufe, die mehrere Gelenke und Muskelgruppen gleichzeitig beanspruchen.  

Ziele:   
Hier erlernen Sie Erarbeitung von passenden Übungen für Reha- und Breitensportstunden und deren Umsetzung in die Praxis.   

Leitung:   
John Little   
40,- / 80,- €

Functional Core Training

1.Lizenzstufe    am    29.04.2018    in    Unna   

Lizenzverlängerung: ÜL C    

Inhalt:   
Beim Funktionellen Training geht es um die Beanspruchung des Körpers in seiner ursprünglichen Art und Weise unter besonderer Berücksichtigung der stabilisierenden Körpermitte. Ein kompaktes Training für Ausdauer, Kraft, Koordination und Beweglichkeit mit an natürlichen und alltäglichen Bewegungsabläufen orientierten Übungen bietet Einsteigern wie fortgeschrittenen Teilnehmern effektive Trainingsreize. Sie werden die Muskeln der Körpermitte und die Tiefenmuskulatur mithilfe von Koordinations- und Gleichgewichtsübungen trainieren. Dabei werden Trainingsübungen und die Gestaltung kompletter Stunden und Kurse für Kinder, Jugendliche oder auch Leistungssportler vermittelt.

Ziele:   
Die Teilnehmenden bekommen vielfältige Einblicke in die Trainingsplanung und -gestaltung. Sie erweiterten Ihr Wissen über die Anatomie des Körpers und seine Bewegungen. Sie erhalten praxisnahe Methodik-Tipps, die eingebunden sind in mehrere abwechslungsreiche praktische Einheiten.    

Leitung:   
Jascha Zindel   
35,- / 50,- €

Gehirntraining mit Bewegung | Life Kinetik

2.Lizenzstufe    am    07/08.07.2018    in    Werne   

Lizenzverlängerung: ÜL C alle Präventionslizenzen und Sport der Älteren

Inhalt:   
Anders als klassischer Denksport setzt Life Kinetik auf körperliche Aktivität. Es ist ein spielerisches Training für jedes Alter. Das Gehirn wird mittels nicht alltäglicher koordinativer, kognitiver und visueller Aufgaben gefördert. Bewegungen werden ausgeführt, während das Gehirn auf andere Weise gefordert wird. Die Übungen schaffen neue Verbindungen zwischen den Gehirnzellen und ermöglichen so, das „schlummernde“ geistige Potenzial zu wecken. Je mehr Vernetzungen im Gehirn angelegt sind, desto höher ist die Leistungsfähigkeit, Flexibilität und Verarbeitungsgeschwindigkeit des Gehirns. Life Kinetik ist damit die Schnittstelle zwischen sportlicher Bewegung und lebenslangem Lernen
Weiterer Nutzen von Life Kinetik ist die Verzögerung von dementielle Symptome, die Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit und die Steigerung der Leistungsfähigkeit des visuellen Systems.
Daraus resultierend sollen nachfolgende Resultate bei den Entsprechenden Zielgruppen erreicht werden:

  • Kinder werden kreativer und Schüler konzentrierter
  • Berufstätige werden stressresistenter
  • Sportler werden leistungsfähiger
  • Bei allen ist eine Steigerung der Handlungsschnelligkeit bei gleichzeitiger Fehlerreduzierung und verbesserter visueller Wahrnehmung festzustellen
  • Ältere Menschen werden aufnahmefähiger und geschickter im Umgang mit Gefahrensituationen

Ziele: 
Hier wird ihnen vermittelt, wie sie Ihr Gehirn in Schwung bringen können. Sie lernen einfache Übungen und deren Variationsmöglichkeiten kennen. Sie erhalten interessante Alltagstipps und vielfältige  Informationen über diese neue Trainingsform zur Steigerung der geistigen und Körperlichen Fitness.   

Leitung:   
Stephanie Herzing   
60,- / 110 €

Konditionsverbesserung | Gesundheitsförderung – ein starkes Team

2.Lizenzstufe    am    01.06.2018    in    noch unklar   

Lizenzverlängerung: ÜL C alle Präventionslizenzen

Inhalt:
Die konditionellen Fähigkeiten spielen für ein gesundheitsorientiertes Leben eine besondere Rolle. Insbesondere Kraft- und Ausdauerfähigkeiten sind über den Sport hinaus für ein gesundes Alltagsleben unerlässlich.  Neben konditionellen Fähigkeiten sollen koordinative Aspekte ebenfalls im Rahmen dieser Fortbildung praktisch erprobt werden.

Ziel:
Zusätzlich zum Einsatz von neuen, evtl. unbekannten Materialien sollen Alltagsgegenstände in ein Trainingsprogramm integriert werden. Viele Beispiele für die Schulung der konditionellen Fähigkeiten werden in demonstrierenden und erklärenden Einheiten und an zirkulierenden Stationen durchgeführt. Spielerische Aspekte finden natürlich ebenso Berücksichtigung und werden bezüglich ihrer Anwendbarkeit auf die Vereinspraxis reflektiert.    

Leitung:
Michael Steinmann   
60,- / 110 €

Osteoporose, Rheuma und Arthrose | Bewegung selbstverständlich ohne Überlastung

2.Lizenzstufe    am    08/09.09.2018    in    Schwerte   

Lizenzverlängerung: ÜL C alle Präventionslizenzen und Sport der Älteren 

Inhalt:   
Immer häufiger treffen Übungsleitungen in ihren Übungs-/ Kursstunden auf TeilnehmerInnen mit Einschränkungen im Bereich des Haltungs- und Bewegungssystems. Aufgrund ihrer Erkrankung bedarf dieser Personenkreis spezieller Aufmerksamkeit und sportlichen Anpassungen. Ältere Menschen werden aufnahmefähiger und geschickter im Umgang mit Gefahrensituationen.
Erlebt werden dabei auch Kräftigungs- und Dehnungsübungen für die gelenkstabilisierenden Muskulatur und deren Differenzierung.

Ziele:

  • Kennenlernen und Strukturierung der Krankheitsbilder mit Hintergrundinformationen (z.B. rheumatischer Formenkreis, Anatomie, Vorgänge im Körper bei den zu besprechenden Beeinträchtigungen bzw. Krankheiten, Prävention... )
  • Wissen um Unterschiede sowie Gemeinsamkeiten der Bewegungsbeeinträchtigungen
  • Erlernen von differenzierenden Maßnahmen im Übungsbetrieb mit Gruppen
  • Erfahren von Sturzprophylaxe- und schmerzlindernden Maßnahmen
  • Anregungen zu Entspannung, Körperwahrnehmung und moderatem Ausdauertraining in der Halle

Leitung:   
Iris Schulte   
60,- / 110 €

Qi-Gong-Schnupperfortbildung (Heilübungen in Ruhe und Bewegung)

1.Lizenzstufe    am    17.11.2018    in    Werne   

Lizenzverlängerung: ÜL C    

Inhalt:   
Qi Gong ist eine der fünf Säulen der traditionellen chinesischen Medizin und dient der Gesunderhaltung, Prävention und der Regenerierung geistiger und körperlicher Funktionen. Ebenfalls wird das Immunsystem gestärkt. Qi-Gong-Übungen fördern eine gute Körperhaltung, die Konzentration und Koordination, Gleichgewicht, Ausdauer sowie die Vorstellungskraft (Imagination). Durch den Wechsel von stillen und bewegten Übungen im Stehen, Sitzen und Liegen strömt Qi als Lebensenergie sanft und natürlich durch alle Organe und Teile des Körpers. Die gesamte Muskulatur, Sehnen, Bänder und Gelenke werden sanft bewegt und gelockert. Als Effekt werden die Selbstheilungskräfte aktiviert und eine geistige Ruhe stellt sich ein. Daraus entstehen neue Kreativität und Motivation für den Berufsalltag.

Inhalt:
Schnuppern in Qi-Gong, Kurze Einführung in die Traditionelle Chinesischen  Medizin, Yin und Yang-Lehre, Meridiansystem und 5 Wandlungsphasen, 5 Elemente Taiji-Qi-Gong, Grundübungen der 18er Harmonie Qi-Gong.

Zielgruppen: 
Anfänger und Fortgeschrittene, Übungsleitungen, die Qi-Gong-Übungen in ihre Kurse einbinden wollen.    

Leitung:   
Dariusch Abiatinejad   
55,- / 100 €

Werden Sie Senioren-Bewegungsbegleiter

Sonderfälle    am    31.08. / 01.09.2018    in    Bönen        

Neugieriges Schnuppern erwünscht!   

Inhalt:   
Der KreisSportBund Unna e.V. ist u.a. Partner in den Programmen „Bewegt ÄLTER werden in NRW“ und „Bewegt GESUND bleiben in NRW“ des Landesportbundes NRW. Im Rahmen dieser sog. Landesprogramme arbeitet er u.a. an der Vernetzung des organisierten Sports.

Sie suchen nach Tipps und Tricks?
Sie möchten vielfältigen Erfahrungsaustausch?
Nur 16 % der Älteren sind sportlich aktiv. Wir beleuchten die Hintergrund und geben Tipps, wie diese Zahl erhöht werden kann. Wir informieren über den Stellenwert von Bewegung im Alter? Wir geben Antworten auf
Fragen wie z.B.:

Warum sind Angebote in Gruppen sinnvoll?
Was bieten die Vereine?
Wo können weitere Bewegungsangebote installiert werden?
Welche Hilfestellungen gibt es?
Spaß an der Bewegung soll aber schon bei diesem Infotreffen nicht zu kurz kommen!

Erleben Sie deshalb drei kurze Schnuppereinheiten, an denen exemplarisch verdeutlicht wird, wie Gruppenstunden unter sportwissenschaftlichen und motivationalen Aspekten aufgebaut sind und welche Inhalte für die Zielgruppe der Älteren sinnvoll sind. Abschließend ist noch Zeit für individuelle Fragen und eine persönliche Beratung.

Ziele:   
Teilnehmen können alle Interessierten, die Bewegung und altersgemäßen sportlichen Aktivitäten gegenüber offen sind und Freude haben, anderen Menschen Inhalte zu vermitteln.

Ausrüstung: bequeme Kleidung und Sportschuhe für draußen und drinnen sowie individuelle Pausenverpflegung .   

Leitung:   
Bettina Neuhaus   
55,- / 110 €

Spiraldynamik, Pilates und Faszien unterstützen die Fuß-Becken-Wirbelesäulengymnastik

Sonderfälle    am    15.04.2018    in    Kamen   

Lizenzverlängerung: ÜL C in Kooperation mit BRSNW

Zielgruppe: Orthopädie und Neurologie

Inhalt:   
Gymnastik rund um den Rücken ist und bleibt ein Dauerbrenner. Allerdings kommen  regelmäßig aus Forschung und Praxis neue Aspekte der inhaltlichen Gestaltung für die „Praktiker“ hinzu.
Deutlich werden dabei die Zusammenhänge zwischen Fuß-und Beckenstellung, der damit verbundenen Spannung im Beckenboden, der Aufrichtung der Wirbelsäule und der Be- oder Entlastung des Schultergürtels. Dieses erfolgt sowohl theoretisch unter anatomischen Gesichtspunkten als auch in mehreren Praxiseinheiten.

Ziele:   
Vermittelt werden Elemente der Vermeidung überflüssiger Belastungen und Erkenntnisse über Muskelketten. Sie erhalten spannende Anregungen zur Körperwahrnehmung, dem propriozeptiven Trainings und sammeln   Erfahrungen zur Kernstabilität (Aufrichtung durch die inneren Muskeln).

Leitung:   
Stefanie Plümper-Little   
40,- / 80,- €

Sturzprophylaxe | Gleichgewichts- und Koordinationstraining mit und ohne Gerät

1.Lizenzstufe    am    02./03.06.2018    in    Bönen

Lizenzverlängerung:
ÜL C, Qualifizierung zum / zur Sportabzeichen-PrüferIn mit Schwerpunkt Leichtathletik und PrüferInnen-Ausweis-Verlängerung

Zielgruppen:

  • Interessierte Sportvereinsmitglieder
  • Lehrer/innen ohne Fakultas Sport
  • bereits tätige DSA Prüfer mit gültiger Prüflizenz, deren Lizenz durch diese Ausbildung verlängert werden kann

Lehrgangsvoraussetzungen:

  • Mitglied im Sportverein und mindestens 16 Jahre

Verlängerung der DSA Prüferausweise:
Der Sportabzeichenprüferausweis ist 4 Jahre gültig und kann mit Ablauf des Kalenderjahres nach der Teilnahme an einer Fortbildung mit 8 LE um weitere 4 Jahre verlängert werden.

Inhalt:   
Von ganz entscheidender Bedeutung für den Sportabzeichenerwerb ist die systematische und qualifizierte Betreuung der Sportabzeicheninteressierten. Um den Erwartungen Bedürfnissen der Interessierten und Bewerber des DSA gerecht werden zu können, ist es erforderlich, dass die DSA Prüferinnen und Prüfer durch diese Ausbildungsmaßnahme, über die Kenntnisse der Richtlinien im Deutschen Sportabzeichen hinaus, auch sportpädagogische und trainingsmethodische Aspekte erfahren. Neben dem Prüfungswesen, den Wettkampfregeln, den Ausnahmebestimmungen und Sicherheitskriterien des mannigfaltigen Sportangebotes, ist es auch wichtig, dass die Prüferin/der Prüfer darüber hinaus auch die jeweiligen Bewegungsformen der Sportarten erkennen und beschreiben kann. Genauso wie das Angebot von Trainingsphasen soll auch die Werbung für das Sportabzeichen sowie deren Organisation und Durchführung der Prüfung des DSA als wichtige Aufgabe angesehen werden. Es soll den DSA Prüfern eine optimale Rahmenplanung für das DSA aufgezeigt werden.

Inhalte:

  • Prüfungswesen / Prüfungsbestimmungen
  • Regelkunde
  • Rechts- und Versicherungsfragen
  • Sicherheitsbestimmungen
  • Praktische und theoretische Einführung in die Sportart Leichtathletik mit den DSA-relevanten Disziplinen
  • 1. Hilfe / Rettungskette

Ziele:

  • Die DSA PrüferInnen haben grundlegende Kenntnisse über das Deutsche Sportabzeichen erworben und können diese anwenden.
  • Sie kennen die aktuellen Richtlinien zum Prüfungswesen, Wettkampfregeln, Ausnahmebestimmungen und weitere Angebote für das DSA nach dem jeweils gültigen Prüfungswegweiser.
  • Sie beherrschen die Wettkampfbestimmungen der Hauptsportarten des DSA in Praxis und Theorie.
  • Sie kennen die Wertigkeit des DSA als Ehrenabzeichen der Bundesrepublik Deutschland.
  • Sie kennen die Hauptsportarten des DSA: Leichtathletik, Schwimmen, Turnen, Radfahren, Inline-Skating Abnahmeberechtigung nur über den Fachsportverband
  • Sie kennen die wichtigsten Prüfungsbedingungen.
  • Sie haben Handlungsfähigkeit im Umgang mit Gruppen erlernt.
  • Sie leiten mit sozialer Kompetenz durch die Sportabzeichenabnahme.
  • Sie beherrschen die Sicherheitsbestimmungen in den jeweiligen Sportarten und setzen diese um.
  • Landessportbund Nordrhein-Westfalen Minikonzeption ÜL-C Fortbildung „Sportabzeichen Prüfer/in“
  • Sie kennen methodische Übungsreihen in den o.g. Sportarten, damit der Bewerber/die Bewerberin an die Leistungen herangeführt werden kann.
  • Sie kennen die Grobformtechniken der genannten Sportarten.
  • Sie kennen die Organisationsstruktur des deutschen Sports.
  • Sie kennen die Verfahrensweise bei Beurkundungen der erbrachten Sportleistungen.
  • Sie kennen den Ablauf und die Organisation eines Sportabzeichentreffs.
  • Sie kennen die wichtigen Sportgeräte und Materialen und setzen diese fachgerecht ein.

Leitung:   
Frank Zschieschang   
39,- / 54,- €

Yoga | Praxischnuppern | Asanas, Meditation und Atemübungen

1.Lizenzstufe    am    10.03.2018    in    Holzwickede           

Lizenzverlängerung: ÜL C    

Inhalt:   
Yoga bedeutet, Körper, Geist und Seele in Einklang bringen. Dies findet durch  dynamisches Üben statt. Atem und Bewegung werden dabei fließendend zu immer wieder neu variierenden Bewegungsabfolgen verbunden. Kraft, Flexibilität und Entspannung werden gekoppelt und die Körperwahrnehmung und Konzentration verbinden sich.

Inhalte:

  • Dynamisch, fließende Asanas
  • Zusammenspiel von Bewegung und Atemübungen
  • Achtsamkeitsübungen – den Körper spüren
  • Entspannen und regenerieren

Ziele:

  • Körperhaltung  verbessern
  • Bewegungsfreiheit im Bereich des Brustkorbs erreichen
  • Spannungszustände ausgleichen und gezielt entgegenwirken
  • Wahrnehmen mit allen Sinnen
  • Aktivierung aller Körperfunktionen

Leitung: 
Tanja Suliani   
35,- / 50,- €

Yoga und Rückenfitness – ein Dreamteam entspannt in den Ferien kennenlernen

1.Lizenzstufe    am    28.07.2018    in    Kamen

Lizenzverlängerung: ÜL C    

Inhalt:   
Das jahrtausendealte Yoga ist wieder total in und Rückenschmerzen sind leider immer noch der Renner in unserer Gesellschaft. Rückenfitness-Kurse gehören zum Standard-Angebot moderner Sportvereine. Was liegt näher, als im gesundheitsorientierten Breitensport die beiden Inhalte zu kombinieren?
In dieser Fortbildung werden die theoretischen und praktischen Möglichkeiten  erarbeitet, wie und warum Yogaelemente in die klassische Wirbelsäulengymnastik integriert werden können.

Ziele:   
Es werden fließende-dynamische Bewegungsfolgen in Verbindung mit bewusster Atmung vorgestellt, um ein intensives spüren des Energieflusses der Bewegung zu erfahren. So können die individuellen Bewegungsmöglichkeiten erspürt und ergänzt werden. Sie lernen, durch die Integration von Yoga-Elementen ihre Kurse um sinnvolle und gleichzeitig attraktive Inhalte zu erweitern.    

Leitung:   
Doris Baier   
55,- / 100 €