Kontakt

Michael Kanand
Stefani Martin
Susanne Rose
Servicebüro

(0 23 03) 27-13 24
(0 23 03) 27-14 24
(0 23 03) 27-69 24
per E-Mail

Servicezeiten

Montag, Mittwoch und Freitag
9.00 – 12.30 Uhr
Dienstag und Donnerstag
9.00 – 17.00 Uhr
Mittagspause
12.30 – 13.15 Uhr

Individuelles Deeskalationstraining

Im Rahmen einer Deeskalationstrainerausbildung, die der Kreissportbund Unna e.V. in Kooperation mit der Kreispolizeibehörde Unna durchführt, werden  Seminare mit individuellen Inhalten angeboten, aktuell „Kampfesspiele®" mit dem Referenten Josef Riederle und „Konfrontative Pädagogik" mit Simone Kriebs.

Methoden der Grenzziehung

Immer wieder finden sich in Gruppen schwierige Kinder und Jugendliche. Diese zeichnen sich dadurch aus, Meister der Grenzüberschreitung zu sein oder gewalttätig zu agieren. Für viele Fachkräfte macht sich eine Unsicherheit bemerkbar, wie mit diesen Kindern und Jugendlichen umgegangen werden kann. Die Einstellungen und Probleme dieser Klientel sind allein mit emphatischer Pädagogik nicht erfolgreich zu bearbeiten. Wir bedienen uns dafür zum einen der Methoden der konfrontativen Pädagogik mit den Prinzipien wohlwollender Konfrontation und einer klaren, eindeutigen Grenzziehung, und zum anderen des lösungsorientierten Vorgehens des systemischen Ansatzes.

In dieser Fortbildung werden zum einen Methoden vermittelt und erprobt. Zum weiteren geht es aber auch um die Reflexion der eigenen Haltungen. Ziel ist es schließlich, Möglichkeiten herauszuarbeiten wie das Konzept der Grenzziehung und Konfrontation im eigenen Arbeitszusammenhang implantiert werden kann.

Wie versteht sich das Angebot?

Konfrontative Pädagogik

  • versteht sich als Ergänzung, nicht als Alternative, zu einem  lebensweltorientierten Verständnis.
  • begreift sich als sozialpädagogische ultima ratio im Umgang mit Mehrfachauffälligen.
  • ist interventionistisch, denn abwarten und gewähren lassen, bedeutet bei gewalttätigen Auseinandersetzungen sich pseudotolerant zu verhalten, das heißt auch Opfer billigend in Kauf zu nehmen.

Ort und Zeit des Seminars

Konfrontative Pädagogik mit Simone Kriebs (www.simone-kriebs.de)

Freitag, 04.05.2018, 9.00 – 16.00 Uhr
Samstag, 05.05.2018, 9.00 – 16.00 Uhr

Bürgerhaus Methler
Heimstraße 3, 59174 Kamen-Methler

Anmeldung und Kosten | Konfrontative Pädagogik:

100,- Euro pro Person – Anmeldungen bitte formlos per EMail an die Kontaktanschrift des KreisSportBund Unna e.V. mit Namensnennung, Geburtsdatum und einer Mail-Adresse.

Die freien Plätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben. Sie erhalten mit der Anmeldebestätigung eine Zahlungsaufforderung. Kaltgetränke und Kaffee stehen zur Verfügung.

Anmeldeschluss: 06.04.2018

zur Kursanmeldung

Download

Flyer zum Seminarangebot

Sie möchten mehr erfahren?

Detaillierte Informationen und persönliche Beratung erhalten Sie beim KSB Unna.