Kontakt

Geschäftsstelle:
Dorfstraße 29 (Haus Opherdicke)
59439 Holzwickede
Servicebüro:

(0 23 03) 27-13 24
(0 23 03) 27-14 24
(0 23 03) 27-69 24
per E-Mail

Servicezeiten

Montag, Mittwoch und Freitag
9.00 – 12.30 Uhr
Dienstag und Donnerstag
9.00 – 17.00 Uhr
Mittagspause
12.30 – 13.15 Uhr

„Wer meint, auf Dauer Leistungen kostenlos anbieten zu können, hat entweder keine guten Leistungen oder einen dritten Finanzier – oder er kann nicht rechnen."

Übungsarbeit in Sportvereinen

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport (MFKJKS) hat den ÜL-Zuschuss von 5,7 Mio Euro in 2015 um 1,8 Mio Euro erhöht. Der Betrag wird auf die Jahre 2016 und 2017 verteilt, so dass pro Jahr ein Anstieg der Förderung um 900.000 Euro durchgeführt wird. Bei gleichbleibender Antragszahl in Nordrhein-Westfalen würde sich der Zuschuss für die Sportvereine damit von 62 Euro auf ca. 72 Euro in 2016 und auf ca. 82 Euro in 2017 pro geförderter Übungsleitung erhöhen.

Bedeutung für den Sport im Kreis Unna

Für die Sportvereine im Kreis Unna bedeutet dies, dass sich bei 2.212 aktuell geförderten Trainern und Trainerinnen in 2015 die Gesamtfördersumme von 150.416 Euro auf zunächst auf rund 160.000 Euro und im zweiten Schritt auf rund 180.000 Euro erhöhen würde.

Klaus Stindt: „Das ist ein gutes Signal für den Breitensport im Kreis Unna und für alle unsere Sportvereine.“
Die ÜL-Pauschale ist nicht personengebunden, sondern wird den Sportvereinen als Gesamtsumme zur Verfügung gestellt. Die Vereine können, im perfekten Fall, damit zum einen die ÜL-Honorare aufstocken oder zum anderen das Geld in Zusatz- oder Weiterqualifizierungen ihres Personals investieren. Errechnet wird die Pauschale aus einem Schlüssel von lizensierten Übungsleitungen, Mitgliederzahl im Verein und Anzahl der geleisteten Übungs- und Trainingsstunden. So kann es vorkommen, dass ein Sportverein mit hoher Trainerdichte nicht alle Personen gefördert bekommt. „Das ist ein Teil der Diskrepanz zwischen tatsächlicher Anzahl von Übungsleitungen im Kreis Unna und der Zahl, die letztendlich über den Landessportbund NRW gefördert wird.“ erklärt Matthias Hartmann. „Die andere Sache ist, dass immer noch nicht alle Sportvereine den Antrag stellen, die ihn stellen könnten. Diese Zahl nimmt aber, vielleicht auch auf Grund unserer offensiven Informationspolitik, stetig ab.“

Jährlich können Vereine grundsätzlich in dem Zeitfenster vom 01. März bis 31. Mai einen Antrag auf Förderung der Übungsarbeit in Sportvereinen stellen. Beachten Sie bitte, dass Sie die Bestandserhebung für Ihren Verein durchgeführt haben müssen, um diesen Antrag stellen zu können.
Für die Antragstellung nutzen Sie bitte das Online-Förderportal des LSB NRW.  Sie werden feststellen, dass die neue Online-Version ein wenig verändert aussieht, als Sie es aus den Vorjahren gewohnt sind.
Für die Nutzung des Online-Verfahrens brauchen Sie nur die Zugangsdaten, die Sie auch schon für die Online-Bestandserhebung verwendet haben.

Externer Link

zum Förderportal des LSB NRW (Zugangsdaten)

zum Serviceportal des LSB NRW (Anträge, Zuschüsse)

Wissenwertes

über allgemeine Richtlinien zur Gewährung von Förderungen

Download

Formular für den Antrag in Papierform | PDF

Sie möchten mehr erfahren?

Detaillierte Informationen und persönliche Beratung erhalten Sie beim KSB Unna.