Kontakt

Martin Kusber

(0 23 03) 27-16 24
(0 23 03) 27-69 24
per E-Mail

Servicezeiten

Montag, Mittwoch und Freitag
9.00 – 12.30 Uhr
Dienstag und Donnerstag
9.00 – 17.00 Uhr
Mittagspause
12.30 – 13.15 Uhr

Sportjugend | Handlungsfeld

Mitmachen | Mitgestalten | Mitbestimmen | Mitverantworten

Grundlagen für die Arbeit der Sportjugend NRW bieten folgende Leitlinien:

  • Schaffung von Mitgestaltungs- und Mitentscheidungsmöglichkeiten für junge Menschen.
  • Förderung des ehrenamtlichen Engagements junger Menschen im Sport und Gesellschaft.
  • Förderung umfassender Selbst- und Mitbestimmungsmöglichkeiten innerhalb der Sportvereine, der Fachverbände und der Stadt- und Kreissportbünde.
  • Hinführung zur aktiven und kritischen Mitarbeit junger Menschen im Sport.
  • Berücksichtigung von Wünschen, Interessen, Bedürfnissen und Lebenslagen der Kinder und Jugendlichen.
„Mach dich fit fürs Leben"

Aber wie? Es ist schon lange nicht mehr einfach, jemanden zu finden, der diese Frage für dich beantworten kann. Der beste Weg ist daher „Learning by doing"! So funktioniert auch das junge Ehrenamt im Sport. Alles was du mitbringen musst, ist Motivation und den Willen, etwas schaffen zu wollen. Was bekommst du dafür? Zugang zu einem Netzwerk und neue spannende Kontakte, Praxiserfahrung in der Umsetzung von Projekten und Anerkennung, weil du dich für andere einsetzt.
Die Sportjugend NRW und im KreisSportBund Unna e.V. möchte dir die Möglichkeit geben, dein Ehrenamt im Sport zu finden, dich zu qualifizieren und zu begeleiten.
(Quelle: Sportjugend NRW)

Stipendien für „Junges Ehrenamt im Sport"

Das Stipendium für junges Engagement im Sport richtet sich an junge  Menschen, die sich ehrenamtlich im Sport engagieren, Verantwortung übernehmen und sich für andere einsetzen. Die Sportjugend NRW möchte zusammen mit den Förderern mit diesem Stipendium in die Zukunft des jungen Ehrenamtes investieren, einen Beitrag für mehr Bildungs- und Chancengerechtigkeit leisten und gesellschaftliche Teilhabe fördern. Sie führen eine Abteilung, eine ganze Sportjugend oder haben Vereine neu gegründet. Junge talentierte Nachwuchs-Führungskräfte im Ehrenamt im Alter von 17 bis 25 Jahren aus ganz NRW sind die Zielgruppe. Um ihre freiwillige und zeitintensive Mitarbeit in Sportvereinen, Sportfachverbänden oder Stadt- und Kreissportbünden längerfristig abzusichern und anzuerkennen, umfaßt das Stipendium für ein Jahr den Betrag von 200 Euro monatlich.

Stipendien im Kreis Unna an Marvin Manz und Tobias Suske

Auch zwei junge Herren aus dem Kreis Unna sind dabei: Die Sportjugend NRW hat vor kurzem insgesamt 32 neue Stipendien für „Junges Ehrenamt im Sport" aus rund 200 Bewerbungen vergeben. Somit erhalten Marvin Manz (20), Jugendwart beim TuS Bönen 01 e.V und beim Golfclub Hamm e.V., und Tobias Suske (19), stellv. Jugendwart der DLRG Ortsgruppe Kamen e.V., seit Anfang 2016 für insgesamt ein Jahr einen Betrag von monatlich je 200 Euro, um sich neben ihrer schulischen oder beruflichen Ausbildung weiterhin freiwillig und engagiert in ihrem jeweiligen Verein, Verband oder Stadt- bzw. Kreissportbund einzubringen, anstatt jobben zu gehen. Die jungen Stipendiaten sind zwischen 17 und 25 Jahre alt, und zeichnen sich durch ihr besonderes Engagement für die Jugendarbeit in den Abteilungen ihrer Vereine oder Sportjugenden aus.
Die entsprechenden Urkunden waren bei der Mitgliederversammlung des Landessportbundes NRW am 09. Januar 2016 in Recklinghausen durch NRW-Sportministerin Christina Kampmann sowie Jens Wortmann (Vorsitzender der Sportjugend NRW) und Hans Buschmann, stellv. Geschäftsführer des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes (RSGV), überreicht worden.

Marvin Manz aus Bönen wurde für 2016 ausgezeichnet.
Sein Engagement:

  • Jugendwart der TuS Bönen 01
  • Jugendwart des Golfclub Hamm
  • Trainer von drei Jugendgruppen
  • Übungsleiter Senioren für Hallenboccia
  • vormals Bundesfreiwilligendienst beim KSB Unna in einer OGS 
  • Kampfrichter des Ringerverband NRW