Kontakt

Alina Manjal

(0 23 03) 27-17 24
(0 23 03) 27- 69 24
per E-Mail

Servicezeiten

Montag, Mittwoch und Freitag
9.00 – 12.30 Uhr
Dienstag und Donnerstag
9.00 – 17.00 Uhr
Mittagspause
12.30 – 13.15 Uhr

Sprachferien 2020

Integration durch Sport


Integration braucht Offenheit.

Die der (Neu-)Zugewanderten, aber auch die der Aufnahmegesellschaft, ihrer Menschen, Organisationen und Strukturen. Beide Seiten müssen aufeinander zugehen, damit Unterschiede nicht zu Grenzen verhärten. Deshalb ist Willkommenskultur so wichtig, auch im Sport.

Sehr viele Sportvereine im Kreis Unna haben in den letzten Jahren die soziale Integration geflüchteter Menschen und anderer Neuankömmlinge erleichtert. Sie bieten ihnen Bewegung, Spiel und damit Abwechslung in einem anfangs oft schwierigen Alltag. Sie bieten aber auch eine Gemeinschaft, soziale Kontakte - und bedeuten somit emotionalen Halt - sowie praktische Hilfe, etwa bei Behördengängen oder beim Deutsch lernen.

Willkommenskultur nützt am Ende allen. Der KSB Unna und unsere Vereine im Kreis Unna sind dabei, wie die nachfolgend aufgeführten Maßnahmen im Programm aufzeigen.

Vorschau | Angebote für 2022


Sommercamp 2022

Auch im kommenden Jahr 2022 ist eine integrative Freizeitwoche für Kinder und Jugendliche zwischen 10 -14 Jahren im Zeitraum vom 18. bis 23. Juli 2022 geplant. Der Anmeldebeginn ist für Januar 2022 vorgesehen und wird sowohl in der örtlichen Presse als auch in den einzelnen Integrationszentren, Stadtsportverbänden, Vereinen und Kommunen beworben.

Jetzt informieren

Rückschau | Angebote der letzten Jahre

Programm | Unser Sommercamp

Integratives Sportvergnügen für Kinder zw. 10 und 14 Jahren

Wissenswertes zum Angebot

Das Sommercamp des KreisSportBundes Unna e.V. (KSB Unna) geht in die 4. Runde
Ausgehend von den überaus guten Erfahrungen seit dem Startjahr 2017 bietet der KSB Unna fortlaufend eine integrative Freizeitwoche für Kinder aus dem Kreis Unna an.

Wissenswertes

Sommercamp | Freizeitangebot


Programm | Unsere Sportferien

Bewegung, Sport, Spiel, Spaß und Action – ist das Motto des Sportferienprogramms des KreisSportBundes Unna e.V. (KSB Unna) und seiner Sportjugend.

Sportferienprogramm | Highlight im Corona-Jahr 2020

Zwei Wochen lang mit vielen anderen Kindern toben, spielen und Spaß haben – all das stand im Mittelpunkt des diesjährigen Sportferienprogramms. Nachdem viele Kinder seit Mitte März wochenlang zu Hause waren, brauchten sie wieder körperliche Auslastung und den Kontakt zu Gleichaltrigen. So organisierte der KSB Unna mit seiner Sportjugend kurzfristig ein abwechslungsreiches Bewegungsprogramm und bereitete mit diesem Angebot insgesamt 33 Kindern aus dem Kreis Unna Freude am Sport und Spiel. Die Maßnahme fand in den letzten beiden Sommerferienwochen im Zeitraum vom 27. Juli bis zum 07. August 2020, montags bis freitags von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr im Montanhydraulikstadion des Holzwickeder Sport Clubs (HSC) statt.

Neben Klassikern wie Badminton, Hockey und Fußball hatten die Kinder Möglichkeiten, verschiedene Trendsportarten wie Bubble-Ball und Ultimate Frisbee auszuprobieren. Außerdem wurden Ausflüge mit dem Fahrrad und großartige Aktionen wie der Besuch des Kletterwalds Freischütz oder ein Foto-Memory am Phönixsee durchgeführt.

Um den Kindern auch im Freien den bestmöglichen Schutz zu bieten, bedurfte es genauer Planung. Um die aktuellen Hygiene- und Abstandsvorschriften zu erfüllen, wurde die Teilnehmerzahl pro Woche auf maximal 20 Personen begrenzt. So nahmen in der ersten Woche des Sportferienprogramms insgesamt 18 und in der darauffolgenden 15 Kinder aus verschiedenen Kommunen des Kreisgebiets teil.

Ermöglicht wurde die kurzfristige Umsetzung nicht zuletzt durch die großartige Unterstützung tatkräftiger Partner des KSB Unna und seiner Sportjugend. So beteiligten sich zum einen die Stützpunktvereine Hockey United Werne e.V. sowie Taekwondo Zentrum Unna e.V. im Rahmen des Aktivprogramms und luden die Kinder zum Ausprobieren der jeweiligen Sportart ein. Besonders stark wurde der KSB Unna durch die Gemeinde Holzwickede sowie den Verein Holzwickeder Sport Club e.V. (HSC) unterstützt. So konnte der Veranstalter das Montanhydraulikstadion sowie die Haarstranganlage für die beanspruchte Zeit kostenlos nutzen und wurde in allen Belangen vorbildlich unterstützt. Darüber hinaus sprangen die ehrenamtlichen Helferinnen Michaela Hellmann und Edith Kirchhoff (Organisatorinnen der Ferienturniere des HSC) bei der Verköstigung ein und versorgten die Teilnehmer des Sportferienprogramms täglich mit gesundem Frühstück sowie einer warmen Mahlzeit. Des Weiteren halfen die Stiftung Kinderglück e.V. sowie die Radstation in Unna mit einigen Ausleih- bzw. Spendenrädern aus.

Auch das Jugendzentrum „Treffpunkt Villa“ lieh dem KSB Unna und seiner Sportjugend diverse Sport- und Spielmaterialen aus, die im Rahmen der Maßnahme eingesetzt wurden. Darüber hinaus bot bei diesem Hochsommer-Wetter Rewe Böning Holzwickede dem KSB Unna Mineralwasser zu sehr guten Konditionen an.

Der KSB Unna bedankt sich in diesem Sinne bei allen Partnern und Helfern, die zum Erfolg des Sportferienprogramms beigetragen haben und wird sehr wahrscheinlich das Angebot langfristig ausbauen.

Wissenswertes

Projektpartner

Download

Hellweger Anzeiger | LokalSport | Seite 10 vom 16.08.2020 | JPG


Programm | Willkommen im Sport (WiS)

Der LSB NRW fördert die Ausbildungen für Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund.

Ausbildung von Übungsleitungen

Neben direkter Unterstützung der Vereine und strategischer Unterstützung, fördert der LSB NRW über den KSB Unna die Ausbildungen für Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund. Der KSB Unna ist als eine von 18 Dachorganisationen dabei. So wurden im Jahr 2019 insg. 9 neue Übungsleiter mit Migrationshintergrund ausgebildet.

Umsetzung

Übungsleiter/in-C Breitensport für Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund (deutschlandweit-gültige Lizenz-Ausbildung)
Die Teilnehmer sind mit der Lizenz qualifiziert zur Planung, Durchführung und Reflektion von Breitensportangeboten in Vereinen für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Ältere.
Die Maßnahme setzte sich aus Informationsveranstaltung, Basis- und Aufbaumodul sowie Erste-Hilfe-Ausbildung zusammen.
Termine zum Angebot erfahren Sie auf Anfrage beim KSB Unna.


Programm | Feriensprachkurs

Integration und Deutschförderung zugewanderter Schülerinnen und Schüler. Sprache ist eine unerlässliche Voraussetzung. Wir bieten in Kooperation das FerienIntensivTraining "FIT in Deutsch".

Wissenswertes | FIT in Deutsch

Mit unserem Herbstferienangebot „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“ des Schulministeriums NRW – im Kreis Unna auch bekannt unter „Sprachferien“ – erhalten seit 2018 neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler aus dem Kreisgebiet die Möglichkeit, ihre Deutschkenntnisse weiter zu vertiefen und sie zudem im Alltag anzuwenden. Der KSB Unna rechnet mit einer hohen Zahl an Kindern, die eine spezielle Sprachförderung benötigen.Dieses Projekt ist somit auf Kooperationen und Partnerschaften angewiesen. Kooperationen bestehen mit dem Kommunalen Integrationszentrum Kreis Unna (KI) und vorrangig unserem Stützpunktverein „MiMa Sports e.V.“

Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10 erhalten im Vormittagsbereich eine intensive Deutschförderung in einem Unterrichtsraum und lernen im Nachmittagsbereich verschiedene Sport- und Bewegungsangebote spielerisch kennen, also Sprache und Sport erlernen in Kombination von Spiel und Spaß. Diese Maßnahme zielt nicht darauf ab, Defizite auszugleichen, sondern ganzheitliche Zugänge anzubieten. Die Auswahl der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler mit Sprachförderbedarf erfolgte über Lehrkräfte an Schulen.

 

Sprachferien 2021

„FerienIntensivTraining - FIT in Deutsch“ in Lünen

Was für Schüler nach Lernen in der schulfreien Zeit klang, war tatsächlich ein großartiges Programm mit Sport, Spiel und viel Spaß.

Das Kommunale Integrationszentrum (KI) im Kreis Unna und der KSB Unna entschieden sich, auch 2021 die FIT in Deutsch-Maßnahme unter Corona-Bedingungen zu wiederholen. Schutzmaßnahmen (Schnelltests, das Einhalten von Abständen und das Tragen von FFP2) wurden streng beachtet und eingehalten.

Die Sprachferien fanden in den Osterferien vom 29. März bis 9. April im Lüner Kultur- und Aktionszentrum (LÜKAZ) statt. Es nahmen 16 Kinder und Jugendliche der fünften bis zur zehnten Klasse mit Begeisterung an dem freiwilligen Kurs teil. Von jeweils 9 bis 16 Uhr - Frühstück und Mittagessen inklusive - übten zwei qualifizierte Sprachlernbegleiter mit den Kindern Deutsch im Vormittagsbereich, am Nachmittag übernahm Max Hohl, Vereinstrainer beim Kamener SC das sportliche Angebot.

Die Kinder und Jugendlichen lernten diverse Bewegungsangebote kennen, z.B. mit Unterstützung einiger Trainer des Judo-Sportvereins Lippstadt die Sportart „Capoeira“ (eine Mischung aus Tanz und Kampfsport).

„Capoeira“ mit dem Judo-Sportvereins Lippstadt

Sprachferien 2020

Sprachferien in Werne und Selm – Ein gemeinsames Pilotprojekt des KSB Unna und des Kommunalen Integrationszentrums Kreis Unna (KI)

Mit dem Herbstferienangebot „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“ des Schulministeriums NRW – im Kreis Unna auch bekannt unter „Sprachferien“ – erhielten auch in diesem Jahr 30 neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler aus Selm und Werne die Möglichkeit, ihre Deutschkenntnisse zu vertiefen und im Alltag anzuwenden.
Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10 bekamen vormittags eine intensive Deutschförderung im Unterrichtsraum und lernten nachmittags Sport- und Bewegungsangebote spielerisch kennen.
Träger der Maßnahme war das Kommunale Integrationszentrum im Kreis Unna. Die Gestaltung des sportlichen Teils übernahm der KSB Unna gemeinsam mit örtlichen Sportvereinen.

Die FIT-Maßnahme fand im vergangenen Jahr in der ersten Herbstferienwoche (12.-16. Oktober 2020) in Selm im Jugendzentrum „Sunshine“ statt. In der darauffolgenden Woche (19.-23. Oktober 2020) fand dieselbe Maßnahme im Jugendzentrum „JuWeL“ in Werne statt. Akteure aus der Tennisgemeinschaft Selm 76 e.V. und dem Turnverein Werne von 1903 e.V. stellten Ihre Sportarten vor, Tennis, Taekwando und PadelBase. 

Die Sprachferienwochen wurden nur erfolgreich durch die Unterstützung aller Partner und Helfer, aber insb. durch die finanzielle Hilfe der Stadtwerke Selm GmbH.

Sprachferien 2018/2019

Erstmalig führte die Sportjugend im KreisSportBund Unna e.V. in Zusammenarbeit mit ihren Stützpunktvereinen „MiMa Sports e.V.“ und VfB Lünen das „Integrative Feriensprachwerk 2018“ vom 15. bis 26. Oktober 2018 in den Räumlichkeiten der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule in Lünen durch. Die 20 Jungen und Mädchen wurden aus fast dem gesamten Kreisgebiet ausgesucht – nur aus Fröndenberg nahmen keine Kinder teil. Sie wurden morgens von Kleinbussen (arrangiert durch die Sportjugend im KSB Unna) vor der Haustür abgeholt.

Die Sprach-Lern-Ferien 2019 waren in der Zeit vom 15. bis 26. April in der Barbaraschule in Werne. Die Auswahl der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler mit Sprachförderbedarf erfolgte über der Lehrkräfte der Marga-Spiegel-Sekundarschule in Werne.

FIT in Deutsch – Sprachferien 2019

Allgemeine Aktivitäten

Der KSB Unna initiiert und/oder unterstützt Ideen für ein gutes Klima und Miteinander.

Integration auf Schlittschuhen

Der KreisSportBund Unna e.V. (KSB Unna) bereitet jungen Menschen aus dem Kreis Unna ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk im Rahmen das Landesprogrammes Integration durch Sport (IdS). Er lud in diesem Jahr zum ersten Mal sowohl junge Geflüchtete beziehungsweise Zugewanderte sowie sozial benachteiligte Einheimische im Alter von 16 bis 24 Jahren zum Schlittschuhlaufen ein.

Ausgerichtet wurden die integrativen Veranstaltungstage am 19.12.2017 in der Eissporthalle Bergkamen und am 21.12.2017 in der Eissporthalle Unna. Der KSB Unna hatte sich Einiges für die jungen Menschen einfallen lassen und übernahm als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk alle entstehenden Kosten, darunter Eintritt, Verleih der Schlittschuhe und Helme sowie eine anschließende Verpflegung in weihnachtlicher Stimmung. Unterstützt und ermöglicht wurde die Umsetzung dieser Idee nicht zuletzt durch die Inhaber der Eissporthallen Bergkamen und Unna.
„Es war toll, so viele glückliche und gut gelaunte junge Menschen zu sehen, die das Eis und das Schlittschuhlaufen zum wahrscheinlich ersten Mal kennengelernt haben“ so Alina Manjal, die Projektleiterin und Fachkraft Integration des KSB Unna.

Ziel dieser Weihnachtsaktion war es, das Miteinander von einheimischen, sozial benachteiligten Jugendlichen mit jungen Flüchtlingen zu fördern, die produktive Zusammenarbeit zwischen den verschiedensten Kulturen herzustellen und somit einen wichtigen Teil zur Integration von Flüchtlingen beizutragen. Als positiven Nebeneffekt sollte dabei das ehrenamtliche Engagement der jungen Einheimischen gefördert werden.

Die Integrations-Aktion des KreisSportBundes Unna e.V. brachte ca. 50 junge Menschen aus dem Kreis Unna auf die Eislaufbahnen in Bergkamen und Unna. Alle Teilnehmenden hatten offensichtlich großen Spaß, nahmen bemerkenswerterweise viel Rücksicht aufeinander, halfen sich bei kleinen Stürzen sofort aus und verließen die Eissporthallen mit strahlenden Augen.
„Unsere Jugendlichen haben nur positiv über das Eislaufen gesprochen, es hat ihnen riesigen Spaß gemacht. Vielen lieben Dank an dieser Stelle für das tolle Vorweihnachtsgeschenk“ so die Resonanz der Einrichtung help Jugendhilfe GmbH.

Für die Zukunft wünscht sich der KSB Unna in Kooperation mit den Eissporthallen und durch die Unterstützung engagierter Trainer einen Schlittschuhlauf-Kurs für Flüchtlinge anbieten und Integration noch stärker durch Sport fördern zu können.

Unna | IntegrationsCup

"Miteinander - Füreinander" unter diesem Motto veranstaltet der Stadtsportverband Unna e.V. zusammen mit dem Integrationsrat der Kreisstadt Unna einen Integrations Cup. Das Hallenfußballturnier setzt ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung. Der KSB Unna fördert das Turnier.

Externer Link

SSV Unna

Wunschbaumaktion 2018

Wunschbaumaktion 2018 der help and hope Stiftung

120 Weihnachtswünsche machen Kinder glücklich

Im Rahmen einer Wunschbaumaktion der help and hope Stiftung ermöglicht der KreisSportBund Unna e.V. vielen benachteiligten Kindern ein Weihnachtsgeschenk.

Die Weihnachtszeit rückt näher und der Gedanke daran, dass viele Kinder kein Geschenk zu Weihnachten erhalten können, macht einen traurig. Aufgrund dessen hat die help and hope Stiftung die Wunschbaumaktion seit 2012 ins Leben gerufen, an der sich der KreisSportBund Unna e.V. erstmalig im Jahr 2018 beteiligt hat.
Ziel dieser Aktion war es, dass benachteiligte Kinder ihr ganz eigenes Weihnachtsgeschenk auspacken und sich über den Inhalt freuen können. Denn sein eigenes Geschenk, was liebevoll ausgesucht und verpackt wurde, in den Händen zu halten - das ist für Kinder etwas ganz besonderes.
Bewerben konnten sich alle Kitas, Schulen und weitere Organisationen des Kreises Unna, die sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzen. Neben den Kosten für die Geschenke der Kinder (im Wert von je 10 Euro), stellte die Stiftung auch einen Pauschalbetrag von 40 Euro für die Anschaffung eines Weihnachtsbaumes bereit.

Alle Einrichtungen, die Interesse im Rahmen dieser Wunschbaumaktion zu Gunsten bedürftiger Kinder und Jugendlichen anzeigten, haben im Anschluss Wunschsterne erhalten, auf die die Kinder ihre Namen sowie Wünsche schreiben konnten. Diese Sterne wurden anschließend symbolisch an den Wunschbaum vor der Geschäftsstelle des KSB Unna gehangen.

Es wurden insgesamt 120 Kinder aus dem Kreisgebiet für diese Wunschbaumaktion sorgfältig ausgesucht und angemeldet. Um auch sicher zu stellen, dass jedes dieser Kinder an Heiligabend sein Geschenk rechtzeitig bekommt und auch auspacken kann, haben die Betreuer deshalb vor Ort die Geschenke besorgt und die Rechnungsbelege an den KSB Unna eingereicht.

„Unser herzlicher Dank geht an die help and hope Stiftung. Diese Aktion ist großartig und wir vom KSB Unna freuen uns sehr, unseren Teil zur Wunschbaumaktion beisteuern zu dürfen und vielen bedürftigen Kindern eine Freude bereiten zu können“ so Alina Manjal, Mitarbeiterin des KSB Unna und Ansprechpartnerin für die Wunschbaumaktion.

Auch im nächsten Jahr wird der KreisSportBund Unna e.V. dieses tolle Projekt wahrnehmen und zeitnah sein kreisweites Netzwerk informieren, sobald die Bewerbungsphase für die Wunschbaumaktion anläuft.

Externer Link

www.helpandhope-stiftung.com/de

Stützpunktvereine

Stützpunktvereine des Programms „Integration durch Sport“ (IdS) bekennen sich zur kulturellen Vielfalt auf allen Ebenen bis hin zum Vorstand.

Wissenswertes

Maßnahmen der Stützpunktvereine

Sportfest der Kulturen

Sport und Kultur, Demokratie im unmittelbaren Lebensumfeld.

Wissenswertes

Sportfest der Kulturen

Sommercamp

Unser Camp im Fokus der Ruhrkonferenz

Download

Pressebericht | JPG