Kontakt

Geschäftsstelle:
Dorfstraße 29 (Haus Opherdicke)
59439 Holzwickede
Servicebüro:

(0 23 03) 27-13 24
(0 23 03) 27-14 24
(0 23 03) 27- 69 24
per E-Mail

Servicezeiten

Montag, Mittwoch und Freitag
9.00 – 12.30 Uhr
Dienstag und Donnerstag
9.00 – 17.00 Uhr
Mittagspause
12.30 – 13.15 Uhr

Kinderschutz im Sportverein

Starke Kinder - Starker Sport - Kinderschutz im Sportverein

Im Verein werden vielfältige Kontakte geknüpft und soziale Kompetenzen erworben. Sportvereine leisten einen wichtigen Beitrag zur Förderung und gesunden Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Dabei werden sie von qualifizierten, überwiegend ehrenamtlichen Trainer/innen und Übungsleiter/innen sportfachlich angeleitet und pädagogisch betreut.  Sportleiter/innen sind wichtige Akteure in einer gesellschaftlichen Verantwortungsgemeinschaft für den Kinderschutz.

Gewalt an Kindern und Jugendlichen ist ein Phänomen, dass sich durch alle Lebensbereiche zieht und leider auch vor dem Sport nicht halt macht. Diese Gewalt wird oft durch Erwachsene in ihrem nahen Umfeld ausgeübt, die Täter sind nicht selten Verwandte oder Bekannte. Aber auch an anderen Orten kommt es zu Grenzüberschreitungen. Hierzu gehört eben auch der  Sportverein. Kommt es zu einem solchen Übergriff durch Mitarbeiter/innen im Verein oder besteht der Verdacht auf einen Missbrauch, ist sorgfältiges Überlegen und zügiges Handeln erforderlich, um das Kind zu schützen und ggf. weiteren Missbrauch zu verhindern.

Was tun in der Krise?

Auf Empfehlungen des

  • KreisSportBund Unna e.V. in Zusammenarbeit mit dem
  • Kinderschutzbund im Kreis Unna, dem
  • Jugendamt im Kreis Unna, Fachbereich Familie und Jugend und dem
  • Verein ProSi e.V. mit Unterstützung des
  • FLVW / Kreis 32 Unna/Hamm

wurde eine Handreichung erstellt und den Vereinen bekannt gemacht.

Aktuelles:

Die Arbeitsgruppe gegen sexuelle Misshandlung von Mädchen und Jungen im Kreis Unna hat im Oktober 2017 einen Flyer herausgeben. Er soll Fachpersonal bei Verdacht auf sexuelle Kindesmisshandlung einen leicht verständlichen Handlungsleitfaden zur Hand geben. Er ist ausschließlich für Schulen, Kindergärten sowie Vereine, Einrichtungen und Organisationen der freien Jugendhilfe bestimmt .
Er ist nicht für betroffene Familien, Eltern oder Kinder geeignet!


Die Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Landesstelle NRW e.V.  veröffentlicht ab Januar 2018 eine neue Arbeitshilfe zur Prävention von sexuellen Übergriffen in Vereinen und Verbänden.
Die praxisnahe Arbeitshilfe will Haupt- und Ehrenamtliche dabei unterstützen, ihre Einrichtungen sicherer zu machen. Ob Vereine und Verbände, ob Freizeit- oder Bildungseinrichtungen…alle, die mit Kindern leben und arbeiten, profitieren sicherlich von dieser Arbeitshilfe.