Kontakt

Stefanie Hellmann
Martin Kusber

(0 23 03) 27-11 24
(0 23 03) 27-16 24
(0 23 03) 27-69 24
per E-Mail

Servicezeiten

Montag, Mittwoch und Freitag
9.00 – 12.30 Uhr
Dienstag und Donnerstag
9.00 – 17.00 Uhr
Mittagspause
12.30 – 13.15 Uhr

Arbeit mit Kindern

Der erste Schritt zur Vorstufenqualifizierung für die Arbeit mit Kindern.

An der Seite von Übungsleiter/-innen gestalten Gruppenhelfer/-innen die Sportangebote für Kinder und Gleichaltrige mit. Sie nehmen Einfluss auf die Auswahl von Bewegungsangeboten, bringen Trends ein und berücksichtigen so die Bedürfnisse von Jüngeren. Bei der Planung und Durchführung von Spiel- und Übungsstunden wirken sie mit, wobei sie Stundenteile oder Teilgruppen selbstständig, allerdings unter Aufsicht, leiten. Zudem tragen sie dazu bei, dass im Verein auch außerhalb des Sportbetriebs für junge Menschen eine Menge los ist. Bei der Auswahl, Planung und Durchführung solcher Aktivitäten (z.B. Fahrten, Feste) unterstützen sie den/die Jugendleiter/-in.

Lehrgänge zum Gruppenhelfer (GH I und GH II) bauen inhaltlich aufeinander auf, können somit nur in dieser Reihenfolge besucht werden. Nach erfolgreicher Ausbildung erhalten die Teilnehmenden den Gruppenhelfer/-innen - Ausweis. Dieser wird anerkannt als Basismodul für weitere Ausbildungen.

Inhalte und Ziele

Inhalte:
  • Vielfältige Erlebnisse aus dem Kanon traditioneller Sportarten, gesundheitsorientierter Angebote sowie außersportlicher Aktivitäten
  • Grundsätze einer Erfolg versprechenden Kommunikation
  • Kinder und Jugendliche von heute - Konsequenzen für die Co-Leitung von Gruppen
  • Grundlagen der Planung von Vereinsangeboten und deren Anwendung in Miniübungen
  • Aufgaben- und Tätigkeitsfelder einer Gruppenhelferin/eines Gruppenhelfers im Sport
Ziele

Die Jugendlichen

  • verfügen über ein vielfältiges und attraktives Repertoire an sportlichen und außersportlichen Angeboten.
  • kennen spielerische Formen zur Förderung der motorischen Grundeigenschaften, insbesondere der koordinativen Fähigkeiten.
  • kennen grundlegende Aspekte der Sicherheit und Aufsichtspflicht und wissen um die PECH-Regel der Erstversorgung bei Sportverletzungen.
  • kennen den mehrphasigen Aufbau von Praxisstunden inklusive der zu berücksichtigenden methodischen Prinzipien beim Erlernen von Fertigkeiten/Spielen.
  • sind in der Lage, kleine Übungen bzw. Spiele anzuleiten und zu reflektieren.
  • kennen Ziele und Aufgaben des Sportvereins sowie die Betätigungsfelder als Gruppenhelfer/-in.

Sport- und Gruppenhelfer-Forum

Am 12.10.2017 fand im Kreis Unna erstmals ein Sport- und Gruppenhelfer-Forum statt, das von der Sportjugend im KreisSportBund Unna e.V.  sowie von der Regionalkoordination der Bezirksregierung Arnsberg in Kooperation mit dem Schulzentrum Kamen organisiert wurde.

Die Partner organisierten nun am 5. November 2019 erneut im Schulzentrum Kamen ein Sport- und Gruppenhelfer-Forum in der Gesamtschule in Kamen. Während die Lehrer an einem Erfahrungsaustausch teilnahmen, besuchten 70 interessierte Schüler die vier Workshops Bubbleball, Indiaca, Jiu-Jiutsu und den theoretischen Workshop Ernährung im Sport. Die Workshops bestanden aus vorwiegend sportlichen Angeboten, in denen sich die Teilnehmer/innen in den jeweiligen Sportarten ausprobieren und austoben durften.

Infos zum Forum | Flyer und Anmeldung

Folgende Workshop-Angebote standen zur Auswahl:

  • Indiaca
  • Parcours
  • Volleyball
  • Bujutsu Schwerte
  • Babbleball
  • Ernährung im Sport

Es schlossen sich Erfahrungsaustausche an.
Für die teilnehmenden Lehrkräfte wurde in diesem Jahr neben einem informellen Austausch ebenfalls ein praktischer Veranstaltungsteil vorgesehen, in welchem u.a. Tipps und Anregungen für die Arbeit mit Sporthelfern vermittelt wurden.

Download

Flyer zum Angebot | PDF